Gott ist die größte Frage

Religiöse Vielfalt und Evangelisches Profil: Projekt des Fachbereichs Kindertagesstätten im Rahmen der „Perspektive 2025“

Der Fachbereich Kindertagesstätten der EKHN unterstützt mit diesem Projekt Kitas und ihre Kirchengemeinden in der profilbildenden religionspädagogischen Arbeit und Zusammenarbeit im Sozialraum.

Ab sofort können sich Kitas bewerben, die mit dem gesamten Team und ihrem Träger (Kirchengemeinde oder GÜT) gemeinsam am Projekt teilnehmen wollen.
Sie erhalten die Möglichkeit gemeinsam mit allen an der religiösen Bildung beteiligten Akteuren Ihres Hauses gemeinsam an Ihrem Selbstverständnis und Ihrem evangelischen Profil in der Vielfalt Ihres Hauses und des Sozialraums konzeptionell zu arbeiten. Wir bieten Ihnen hierzu eine Inhouse-Schulung, die an sechs Tagen im Kindergartenjahr 2021/2022 stattfindet. Die Termine vereinbart die Kitaleitung mit der Prozessbegleitung individuell.
Themen der Fortbildungstage sind im Einzelnen:
Kita und Kirchengemeinde, Evangelisches Selbstverständnis, Bildungspläne Hessen/RLP, Einbindung der Eltern, Konvivenz: religiöse Bildung mit allen, Verankerung in der Konzeption/QE, Sozialraumbindung.

Im Projektzeitraum ist Teilnahme für Kitas und Gemeinden/inhaltliche Träger kostenfrei, da das Projekt EKHN-finanziert ist.

Konvivenz-Kongress für Trägervertreter*innen am 26.09.2020 in Frankfurt

Basisschulung Religionspädagogik

Ausschreibung Prozessbegleiter*innen, 2. Durchlauf 2021/2022

Ausschreibung Inhouse Schulungen für Kita Teams mit ihrem inhaltlichen Träger, 1. Durchlauf 2020/2021