Wozu ist Qualitätsentwicklung (QE) in der Kindertagesstätte gut?

Die QUALITÄT in der Arbeit mit Kindern und Familien wurde in evangelischen Kindertagessstätten schon immer groß geschrieben. Seit 2007 wird diese durch systematische Qualitätsentwicklung (QE) mehr sichtbar gemacht.

Im Sinne einer lernenden Organisation wird bestehende Qualität in Kindertagesstätten gesichert und weiterentwickelt. Auf der Basis von Selbstreflexion wird aktueller Handlungsbedarf offensichtlich und bearbeitet. Durch die Optimierung und Dokumentation von Abläufen und Prozesse wird das Kita-Team in seiner täglichen Arbeit entlastet.

Die Mitarbeitenden in der Kindertagesstätte werden dabei unterstützt "an einem Strang zu ziehen", auf Erfahrungswissen kann zurückgegriffen werden (wie z. B. bei der Einarbeitung neuer Kolleg/-innen oder bei der Organisation von Festen und Veranstaltungen). QE und die damit verbundene Entwicklung verbindlicher Standards für alle Aufgabenbereiche und Verantwortungsebenen stärkt die Professionalität des Teams, sie hilft, Herausforderungen zu meistern und zukunftsfähig zu bleiben.

Am Anfang war ich äußerst skeptisch. Aber die Arbeit mit QE hat sich als interessant und praxisnah erwiesen. Sie hat geholfen die Arbeit zu strukturieren. Sie ist ein Leitfaden für die Arbeit.“
(Zitat einer Kita-Mitarbeiterin)

Im Endeffekt profitieren alle von systematischer QE in Kindertagesstätten: Kinder und Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Hauswirtschaftskräfte und Hausmeister, Kita-Leitungen und Trägerverantwortliche!