Ablauf bei einem (Verdachts-) Fall von Kindeswohlgefährdung nach § 8a und § 47 SGB VIII

Kindertagesstätten haben die Aufgabe, Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen und bei einem (Verdachts-) Fall von Kindeswohlgefährdung nach dem im § 8a SGB VIII vorgeschriebenen Verfahren zu handeln bzw. den Meldepflichten nach § 47 SGB VIII nachzukommen.

An diesem Tag schauen wir auf die §§ 8a und 47 SGB VIII und den jeweils daraus resultierenden Handlungsschritten.

Weitere Themen der Schulung sind:

  • Datenschutz im Kinderschutz
  • Schweigepflicht und Anzeigepflicht
  • Gelingende Zusammenarbeit mit dem Jugendamt: Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen
  • Sicherstellung der eigenen Psychohygiene


Anmeldeschluss: 08.10.2020

Datum und Uhrzeit

19.11.2020
09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Zentrum Bildung der EKHN
Erbacher Str. 17
64287 Darmstadt

Teilnahmegebühr

40,00 Euro

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anrede *
Falls vorhanden, bitte EKHN-Mailadresse verwenden.
z.B. Evangelische Kindertagesstätte Regenbogen
Kita-Mitarbeitende geben die Adresse der Kita an, Trägerverantwortliche die Adresse der Kirchengemeinde, Sonstige ihre Privatadresse.
Unterschrift des Trägers ist bei Online-Anmeldungen nicht erforderlich!

Als Kalendereintrag speichern

Zielgruppe

Leitungen und stellvertretende Leitungen

Leitung/Verantwortlichkeit

Andrea Sälinger