Interkulturelle Kompetenz als Herausforderung

26.09.2019, 09:00 - 16:00 Uhr in Darmstadt

Menschen aus anderen Ländern haben bei uns eine neue Heimat gefunden. Jetzt gilt es im Alltag erfolgreich miteinander zu leben und zu arbeiten. In den Kindertagesstätten der EKHN betreuen wir Kinder, von denen etwa 40% einen Migrationshintergrund mitbringen. Für Mitarbeiter*innen in Kindertagesstätten ist Interkulturelle Kompetenz deshalb schon lange zu einer Schlüsselqualifikation geworden, um den damit verbunden Herausforderungen zu begegnen.
Geplante Themenschwerpunkte für diesen Aufbaukurs: Gesundheit/Krankheit/Behinderung

  • Was macht Gesundheit, was Krankheit aus?
  • Wie wird der Mensch in seiner Gesamtheit gesehen?
  • Wie empfindet er Schmerz und wie geht er mit Krankheit um?

"Weltweit lassen sich spannende Phänomene beobachten, die für den alltäglichen Umgang mit Menschen aus aller Welt relevant sind. Menschen gehen unterschiedlich mit Behinderung um. In einigen Gesellschaften der Welt wird es als Bestrafung angesehen und ist ein kollektives vergehen. In anderen Gesellschaften ist es etwas Göttliches. Hier geht es um die Auseinandersetzung mit dem Thema Behinderung und wie man in unserer Gesellschaft damit umgehen, bzw. arbeiten kann." (von der Homepage der Referentin - sandra-de-vries.de)

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem eintägigen Seminar ist, dass Sie in der Vergangenheit bereits mindestens einmal an einem Seminar "Interkulturelle Kompetenz" bei uns teilgenommen haben, so dass an diesem Tag auf bestehendem Grundlagenwissen aufgebaut werden kann.

Zur Online-Anmeldung